Faszientraining

Faszien reagieren auf Belastungen und Reize.

Das Netzwerk aus Bindegewebe, sogenannte Faszien, bilden eine wichtige Rolle für unser körperliches Wohlbefinden, Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit. Sie durchziehen als muskuläre Schutzhüllen und Verbindungen unseren Körper von Kopf bis Fuss.

Faszien reagieren auf Belastungen und Reize. Wenn Faszien verkleben oder verfilzen, können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen die Folge sein. Die Faszien sollten daher regelmässig und gezielt trainiert werden.

Faszientraining nach den vier
Grundprinzipien

Das Faszientraining ist vielseitig und nach vier Grundprinzipien aufgebaut:

  1. Dehnen – in Form von Ganzkörperdehnungen (Bsp. Yoga)
  2. Federn – wie Hüpfen oder Schwingen (Elastizität)
  3. Beleben – Massage der Faszien ( therapeutische Faszien Techniken, Blackroll )
  4. Spüren – Körperwahrnehmungsübungen

Wir integrieren das Faszientraining in der Triggerpunkttherapie, bei Instruktion der Blackroll und individuellen Dehnungsübungen, beim Anlegen von Kinesio Tape, bei Körperwahrnehmungsübungen und anderen Techniken.

Gerne stellen wir Ihnen ihr persönliches Faszien Programm zusammen.

Geheimnisvolle Faszien Neues vom Rücken